Wie man Ratings kauft

Vince McMahon präsentierte diese Woche bei RAW eine geniale Idee, wie man Zuschauer vor die Bildschirme lockt: man stellt ihnen viel Geld in Aussicht.

Etwas plump mutet der Versuch von WWE Inc. schon an, Zuschauer für ihr taumelndes Flagschiff zu gewinnen. Eine Million Dollar soll ein Zuschauer gewinnen können, Details dazu werden natürlich erst nächste Woche bekannt gegeben, so dass man dort wieder ein paar Zuschauer hat. Wahrscheinlich wird ein System der Verlosung gesucht, das dazu führt, dass auch wirklich live zusehende Fernsehkonsumenten eine Chance auf das Geld haben. Nur so kommt man wirklich effektiv an Rating.

Wie geschrieben, man mag das für plump halten. Allerdings wird man diese Aktion erst nach ihrem Ablauf bewerten können, denn eigentlich bietet diese Verschenkaktion eine Chance. Wenn die nächsten Sendungen, in denen es um dieses Geldverschenken gehen soll, auch ansonsten gute Storylines und gutes Wrestling bieten, bleiben vielleicht ein paar Zuschauer hängen.

Man sollte nie vergessen, dass auch RAW sich an Ratings messen lassen muss. Ein ungebremster Sinkflug wird auf Dauer auch die Existenz der Show gefährden. Von daher ist die Aktion von Vince McMahon nachvollziehbar. Ich fürchte nur, dass WWE Inc. wie so oft in der Vergangenheit diese gute Vorgabe ungenutzt lassen wird, so dass die Million letztlich in den Wind geschossen wird.

Aber es ist ja nicht mein Geld..

Kommentar verfassen