Wechselspiele mit Überraschungen

In schöner Regelmäßigkeit veranstaltet WWE Inc. einen Draft – eine Veranstaltung, bei der einige Wrestler die Show wechseln. Den einen zieht es von RAW nach SmackDown!, den anderen von ECW zu RAW. Nach der Aufteilung der Wrestler auf die verschiedenen Shows vor einigen Jahren war diese Maßnahme notwendig geworden, um durch die Wechsel frischen Wind in die einzelnen Shows zu bekommen und neue Fehdenkonstellationen zu erhalten.

Gestern fand bei RAW eine solche Draft-Veranstaltung statt, die doch einige interessante Veränderungen nach sich zog.

So war ich sehr überrascht, dass man Kane zu RAW gebracht hat, dachte ich doch, dass er in der Farmliga ECW den Talenten zur Seite stehen würde. Jetzt wird er wohl bei RAW in Midcardfehden verheizt.

Auch die Wechsel der Hardy-Brüder zu ECW (Matt) bzw. SmackDown! (Jeff) bedeutet nicht gerade eine Verbesserung der Stellung für die beliebten Hardys. Wahrscheinlich soll Matt die Lücke schließen, die Kane hinterläßt, während für Jeff wohl einige neue Fehden bei SmackDown! warten.

Die Wechsel von Rey Mysterio und Batista zu RAW machen sicherlich viel Sinn. Rey soll dem schwächelnden Flagschiff die spanischsprechenden Zuschauer sichern, während Batista bei SmackDown! alle möglichen Main-Event-Fehden durch hat und so bei RAW mal was neues findet.

Mutig dürfte der Kommentatorentausch von Michael Cole und Jim Ross sein. Ob Jerry Lawler mit dem manchmal etwas schwächelnden Michael Cole so seine Freude haben wird, steht in den Sternen. SmackDown! hingegen hat mit Jim Ross deutlich gewonnen.

Der wahre Hammer ist aber der Wechsel des McMahon-Schwiegersohns Triple H zu SmackDown!, was so niemand erwartet hätte. Vor einigen Jahren gab es diesen Trade schon einmal, damals wurde er aber am nächsten Tag auf wwe.com rückgängig gemacht. Diesen Witz wird sich WWE Inc. diesmal nicht leisten können, also wird Triple H einige Zeit bei der B-Show bleiben müssen. Gut, gegen Edge und den Undertaker warten dort auf den "King of Kings" einige halbwegs unverbrauchte Fehden, aber ein dauerhafter Abstieg aus dem Olymp von WWE Inc. kann ich mir bei Triple H nicht vorstellen.

Wie auch immer Triple Hs Zukunft aussehen mag, immerhin bot der Draft eine gute Überraschungen. Hoffen wir, dass die Booker diese guten Vorlagen verwandeln..

Kommentar verfassen