Flair ist frei

Etwas überraschend kam es (für mich) schon: Ric Flair und WWE Inc. gehen getrennte Wege.

Auch wenn der Nature Boy nicht mehr in den Shows eingesetzt wurde und mehr auf Promotour war, so war ich mir relativ sicher, dass beide Seiten ein großes Interesse haben würden, die vertragliche Beziehung aufrecht zu halten. Ric Flair hatte ein regelmäßiges Einkommen, während WWE Inc. eine der größten Legende der Industrie nicht bei Mitbewerbern sehen mußte. Und dass Ric Flair irgendwann als General Manager oder als Manager in einem Stable zurückkommen würde, war für mich eigentlich eine sichere Sache.

Gut, nun verhält es sich also anders, Ric Flair ist wieder frei.

Für den Nature Boy bedeutet es natürlich auch, einige Ehrungen und Momente mitzunehmen, die ihm sein Arbeitgeber verwehrt hatte, z.B. die 60-Jahr-Feier der NWA, unter deren Fahne Flair seine größten Erfolge verbuchen konnte.

Vielleicht tritt ja TNA an ihn heran, um ihm das Traummatch vieler Fans anzubieten: Sting vs. Flair zum allerletzten Mal als Abschluss beider Karrieren. Irgendwie hätte das was und würde Flairs Karriere irgendwie runder abschließen als das Wrestlemania-Match gegen Shawn Michaels.

Andererseits muss ich ehrlicherweise zugeben, dass für Flair aus meiner Sicht dasselbe gilt wie für Scott Hall und den Ultimate Warrior: bloß keine aktive Wrestlingkarriere mehr.

Aber auf mich hört ja keiner..

Kommentar verfassen