Chance vertan!

Vor gut zwei Wochen hat CM Punk bei RAW eine viel beachtete Promo abgehalten, die den Anschein eines echten Shoots bewirken sollte. So griff er Triple H und Vince McMahon verbal an, nannte andere Promotions und wurde am Ende „abgewürgt“ und „suspendiert“.

Grundsätzlich sind Shoot-Promos ja eine feine Sache und CM Punk hat seine Sache wirklich gut gemacht. Viele der Dinge, die er gesagt hat, sprechen Wrestlingsfans aus dem Herzen und doch..

Und doch war mir viel zu schnell klar, dass die ganze Geschichte „geworkt“ ist.  CM Punk hat immer wieder Referenzen auf das anstehende Championshipmatch gegen John Cena beim nächsten PPV gemacht, dessen „Push“ das Ziel dieser Promo offensichtlich war.  Diese Referenzen und die spätere Beleidigung der Zuschauer, um in seiner Heel-Rolle zu bleiben, hätten in einer Shoot-Promo nichts zu suchen gehabt. Wenn er wirklich frei heraus gesprochen hätte, hätte er wohl kaum bis zum PPV bei WWE Inc. bleiben können. Das hätte einem intelligenten Menschen wie CM Punk klar sein müssen, so dass er bei einem echten Shoot wohl kaum ankündigen müsste, den Titel gewinnen zu wollen. Entweder er haut in die Sahne und ist sofort weg vom Fenster, dann braucht er die Unternehmsziele (PPV bewerben) nicht verfolgen. Oder aber er shootet nicht.

Trotzdem hätte dieser „Worked Shoot“ funktionieren können, wenn man nicht im Anschluss gleich die nächste Folge aufgenommen hätte, in der die weitere Entwicklung offengelegt wird. Da wird RAW einmal nicht live gesendet und man legt eine derart kontroverse Storyline so blöd, dass man nicht den wöchentlichen Cliffhanger produziert, sondern der geneigte Fan im Internet sofort nachlesen kann, wie die an sich spannende Geschichte weitergeht. Es hätte so einfach sein können, Interesse zu generieren, indem man einfach eine Woche lang die Gerüchteküche brodeln lässt und in der Storyline verbleibt (CM Punk nicht einsetzen, PPV-Match aussetzen). Aber diese Chance hat man dank eines tollen Timings verpaßt.

Schade eigentlich, dass kurz vor seinem vermeintlichen WWE-Abgang noch einmal das ganze Dilemma um CM Punks WWE-Karriere zu Tage tritt. Man setzte ihn kaum vernünftig ein. Und wenn man es doch wollte, hat man es verbockt. Aber das hat CM Punk in seiner vielbeachteten Promo ja gesagt.

2 Gedanken zu „Chance vertan!“

  1. Ich bin mir fast sicher, dass CM Punk heute den Titel gewinnen wird. Da es aber der MITB-Pay-Per-View ist, wird nach dem Match sicher jemand recht schnell seinen Koffer einlösen, den Titel für die WWE zurückgewinnen, und so bleibt der „Gürtel“ in Vinces Firma.

  2. Das wäre ein denkbares Szenario, wäre aber etwas plump. Der größere Knall wäre es, gewänne CM Punk seinen Titel, irgendeiner kommt mit dem Koffer raus und löst ihn ein – und verliert gegen CM Punk. DAS wäre ein Cliffhanger für RAW.

Kommentar verfassen