Ric Flair auf der Zielgeraden

Die Karriere des Ric Flair neigt sich dem Ende zu.

Okay, dieser Satz wäre auch vor zehn oder fünfzehn Jahren aktuell gewesen, aber nun scheint der Nature Boy sich wirklich bald aus dem Ring verabschieden zu wollen bzw. zu müssen. Die letzte große Frage dürfte sein, wie der Abgang des sechszehnfachen World Champions über die Bühne gehen wird.

Am Sonntag bei Wrestlemania 24 wird er ein Karrierematch gegen Shawn Michaels bestreiten, wobei inzwischen fast alle Experten davon ausgehen, dass dieses unabhängig vom Ausgang das letzte Match von Ric Flair als aktiver Wrestler sein wird. Ein Sieg von HBK dürfte das endgültige Ende ohne Wenn und Aber sein, während man bei einem Sieg von Ric Flair noch über eine kleine Fortsetzung nachdenken könnte. So wünschen sich sicherlich nicht wenige, dass Ric Flair bei Wrestlemania als Sieger den Ring verlassen darf, um seine Karriere mit einem Titelmatch im Main Event eines PPVs zu beenden.

Aber eigentlich hätte ich mir einen anderen Abgang von Ric Flair aus dem Business gewünscht. Damals, 2001 in Panama City, wäre ein guter Zeitpunkt für den Abschied gewesen, allerdings war der Aufbau des letzten Nitro-Matches zu kurz, um ein würdiger Abschluss zu sein. Der Gegner war allerdings damals schon genau der richtige Gegner zum Ende dieser ruhmreichen Karriere. Da Sting und Flair großartige Fehden und Matches verbinden und beide tragende Figuren der NWA/WCW-Zeit waren, hätte diese Kombination in meinen Augen gut gepaßt. Ich hoffte, dass WWE Inc. Sting vielleicht für ein One-Night-Only-Match gegen Flair überreden könnte, wurde aber spätestens bei Stings TNA-Engagement enttäuscht. Ein wenig Hoffnung kam wieder auf, als Sting Ende 2007 aus den TNA-Shows herausgeschrieben wurde und gleichzeitig Flairs letzte Fehde startete. Naja, heute Nacht kehrt der Stinger in den sechseckigen TNA-Ring zurück. Somit wird Flair also seinen Abschied nicht gegen einen seiner wichtigsten Gegner feiern.

Nun wird es also auf Shawn Michaels als letzten Gegner herauslaufen, es sei denn, WWE Inc. nimmt oben erwähnte Wendung auf, um Flairs Abgang finanziell besser auszuschlachten. Denn machen wir uns nichts vor: das letzte Match eines der wichtigsten Wrestler aller Zeiten irgendwo im Niemandsland einer Wrestlemania-Card ist irgendwie unpassend. Sicherlich könnten Michaels und Flair den anderen Matches die Show stehlen, aber gerade im Vorfeld standen noch die Titelkämpfe und Big Show vs. Mayweather im Mittelpunkt. Das ist verständlich, ist aber wirklich schade, weil der Nature Boy so ein wenig in den Hintergrund gerät, wenn er doch im Spotlight stehen sollte.

Wie auch immer Flair Karriere nun endet: es wird sicherlich ein bewegender Moment.

5 Gedanken zu „Ric Flair auf der Zielgeraden“

  1. Interessante andere letzte Gegner wären Randy Savage, der Ultimate Warrior oder Hulk Hogan gewesen. Man hätte dies als beiderseitiges Karriereendematch aufziehen können. Das wäre eine gute Idee gewesen, um die 80-er-Jahre-Fans wieder anzulocken.

  2. Nunja, jetzt ist Wrestlemania 24 über die Bühne gegangen und Flairs Karriere ist zu Ende. Als ich das Ende gesehen hab bekam ich Gänsehaut, so perfekt wie es war. Flair hat am Ende Shawn darum gebeten, ihn mit „Sweet chin music“ zu treffen und nach einem letzten „Sorry.. I love you“ hat er es auch getan.
    Backstage haben übrigens alle Wrestler Flair, nachdem er hinter die Bühne kam, mit standingovations verabschiedet.

  3. Ich fand auch, dass man sowohl bei WM24 als auch beim nachfolgenden RAW hat man es geschafft, eine schöne Gänsehautatmosphäre zu schaffen und Ric Flair einige letzte große Momente zu geben.

    Ich bin mir nur nicht sicher, ob man den kompletten Rahmen und Ablauf dieses letzten Runs des Nature Boys nicht noch etwas passender hätte gestalten können.

    Aber schön war´s trotzdem..

  4. Hallo,
    kann mir jemand helfen. Ich wüsste gerne wie die lieder hießen von Wrestlemania 24 und vom Abschied von Ric Flair.

Kommentar verfassen