Blast from the past

Bei RAW lässt WWE Inc. unter dem Titel „Blast from the past“ ehemalige Top-Stars wie Vader, Sid, Bob Backund oder Diamond Dallas Page auftreten und einen Undercarder namens Heath Slater abfertigen. Jetzt könnte man kritisch hinterfragen, wie sinnvoll es ist, wertvolle TV-Zeit für merklich gealterte Wrestler aus vergangenen Jahrzehnten zu opfern, während man einen Lockerroom voller Talente hat. Aber ich finde, diese Segmente haben was. Nicht nur, dass sie auf die 1000. RAW-Folge hinarbeiten, bei der diverse Altstars ihren Auftritt haben sollen, es hat was nostalgisches, die Helden der Jugendzeit wieder zu sehen. Das mag natürlich an meinem Alter liegen, aber ich finde es schön, Sid mal wieder zu sehen.

Wenn ich Promoter wäre, würde ich die Idee noch etwas anders umsetzen. Ich würde meine Houseshows nutzen, diese Altstars einzusetzen. Während im TV die Zeit sehr begrenzt ist und so das Spiel mit dem Publikum, die Gänsehautmomente etwas kurz kommen, hätte man bei Houseshows genug Zeit. Und wenn man dann noch wechselnde Altstars hat, wird jede Houseshow etwas besonderes, was auf lange Sicht die Attraktivität dieser Veranstaltungen erhöhen dürfte.

Ich bin dennoch gespannt, welche Stars wir in den nächsten Wochen noch sehen. Persönlich würde ich mich über den Ultimate Warrior, Kevin Nash, Ric Flair oder auch über  Scott Hall freuen, aber auch Bret Hart oder Shawn Michaels dürften heiße Kandidaten sein.

Wen würdet ihr denn gerne in solchen Segmenten oder bei der 1000. RAW-Folge sehen?

Kommentar verfassen