Content

Subjektives und Spekulatives

Leere Ränge

Freitag 17 April 2020 - Filed under Uncategorized

Die Überschrift könnte ja gut auch für diese Internetseite gelten, aber nein, ich möchte über Wrestling in Corona-Zeiten schreiben.

Ich habe ja Ende letzten Jahres geschrieben, wie gut die momentane Wrestling-Szene ist. Konkurrenz belebt das Geschäft, offenbar ist auch genügend Geld im System, um Produktionsqualität und Starpower zu sichern.

Doch wie in vielen anderen Bereichen hat Corona auch die Wrestlingwelt ziemlich lahm gelegt. Live-Events finden nicht mehr statt, was für viele Independent-Ligen ein Desaster ist. Aber auch die Ligen mit TV-Verträgen haben ein Problem: sie dürfen keine Zuschauer in die Hallen lassen. Das betrifft momentan insbesondere WWE und AEW, die auf Live-Shows setzen, um ihr Publikum zu begeistern.

Ich habe AEW seit Beginn von Dynamite fast komplett verfolgt, kaum eine Folge Dynamite oder Dark verpasst. Doch seit es keine Zuschauer mehr in der Halle gibt, macht es mir als Zuschauer vor dem TV kaum noch Spaß. Wie Fußball in unseren Breitengraden lebt Wrestling von den Reaktionen des Publikums, ohne direkte Reaktion geht vieles verloren. Es gibt kein Zusammenspiel zwischen Zuschauer und Wrestler, die kreativen Entscheidungen bekommen keine direkte Quittung. Es ist alles nur halb so schön.

WWE hat sogar Wrestlemania ohne Zuschauer stattfinden lassen und dabei schlauerweise die gesamte Show aufgezeichnet. Dadurch war das Gesamtwerk wrestlerisch richtig gut, offenbar wurden mißlungene Spots nachgedreht. Und mit dem Firefly Fun House und dem Boneyard Match ging man gleich einen filmerischen Weg und verzichtete auf klassische Matches. Das war wrestlerisch wahrscheinlich sehr klug und durchaus eine interessante Idee. Andere Matches wie Lesnar/McIntyre oder Goldberg/Strowman hinterließen dagegen Fragezeichen, warum man derart wichtige Matches in wenigen Minuten abfrühstückt, obwohl man durch die Aufzeichnungen viele Schwächen der Beteiligten vertuschen könnte.

Wie auch immer: so gut die Matches bei Wrestlemania waren, vor leeren Rängen war das alles nur halb so schön. Und auch die wöchentlichen Shows – seien sie live oder aus der Konserve – sind ohne Publikum nur halb so gut. Das sehen die Verantwortlichen bei AEW und WWE an den sehr stark sinkenden Rating (ein Hinweis an die hiesigen Fußballligen und -vereine, was bei Geisterspielen auf sie zukommen könnte).

Leere Ränge – ich fürchte, wir werden uns noch ein paar Monate damit abfinden müssen, daran gewöhnen möchte ich mich aber nicht.

Tagged: » »

2020-04-17  »  marcus

  • Browse in category: Uncategorized -

Share your thoughts

Re: Leere Ränge







Tags you can use (optional):
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>